Die CDU Neu-Isenburg lädt alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, den 2. Januar, um 11.00 Uhr zu einem Sektumtrunk in die CDU-Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 19, ein. Die Christdemokraten werden das vergangene Jahr Revue passieren lassen, mit ihren Gästen
Stefan Schmitt
Parteivorsitzender
Herzlich willkommen bei der CDU Neu-Isenburg

Mit unserem Internetangebot möchten wir Ihnen ermöglichen, sich schnell, aktuell und ausführlich über unsere Ziele, unser Programm und unsere Kandidaten, die für dieses Programm stehen, zu informieren.

Neu-Isenburg ist eine Stadt, gelegen in der Metropolregion Rhein / Main, mit hoher  Lebensqualität und hohen sozialen Standards.

Neu-Isenburg steht an der Spitze aller hessischen Städte und Gemeinden in nahezu allen Feldern kommunaler Betätigung: Im Sozialbereich, in der Betreung von Kindern, dem Angebot an sozialem Wohnraum, in der Altenarbeit, in dem Angebot an Sport-, Freizeit- Kunst- und Kulturaktivitäten.

Neu-Isenburg ist auch die Stadt mit besonderem Flair und Charm, bedingt durch seine hugenottische Tradition und durch die Tradition der Luftschiffer.

Neu-Isenburg unterscheidet sich signifikant von anderen Städten vergleichbarer Größe.

All dies zu erhalten und neu zu gestalten wäre nicht möglich, wenn Neu-Isenburg nicht über eine solide wirtschaftliche und finanzielle Basis verfügen würde. Neu- Isenburg ist die Stadt im Kreis Offenbach mit dem höchsten Gewerbesteueraufkommen, der höchsten Anzahl an Arbeitsplätzen und  Sozialbauwohnungen.
Gute Gewerbesteuereinnahmen sind das eine, der verantwortungsvolle Umgang mit den Mitteln und soziales Engagement sind das andere.

Als stärkste politische Kraft in der Stadtverordnetenversammlung seit Jahrzehnten hat die CDU maßgeblich die positive Entwicklung unserer Stadt bestimmt. Wir möchten diese Verantwortung auch zukünftig weiter übernehmen.

Unsere Stadt ist gut aufgestellt und entwickelt sich weiter. Das Wohngebiet im "Birkengewann" wird konkret. Geplant sind barrierefreie Wohnungen und Einfamilienhäuser für junge Familien.

Besuchen Sie uns in unserer Geschäftsstelle in der Bahnhofstraße samstags während des Wochenmarktes und diskutieren Sie mit uns an unseren Infoständen. Bringen Sie Ihre Ideen ein. Wir haben ein offenes Ohr für Sie.und Ihre Ideen.


Stefan Schmitt
(Stadtverbandsvorsitzender)


21.08.2017





Am vergangenen Samstag trafen sich bei sonnigem Spätsommerwetter Vertreter der Neu-Isenburger CDU zusammen mit Bundestagskandidat Björn Simon zu einer Besichtigung der Regen- und Schmutzwasserpumpstationen im Stadtteil Gravenbruch. Steffen Ullbrich vom DLB AöR hatte sich freundlicherweise bereit erklärt, durch die Stationen zu führen.

Nach Begrüßung der Teilnehmer durch den Stadtverbandsvorsitzenden, Stefan Schmitt, und den Fraktionsvorsitzenden, Patrick Föhl, begann die Tour mit der Regenwasseranlage und Herr Ullbrich erläuterte ihre Funktionsweise kurzweilig und gut verständlich. Die Teilnehmer erfuhren so, dass im Regenwasserklärbecken, das Regenwasser durch Absetzen von Sand und Schwebeteilchen zunächst gereinigt wird, bevor es anschließend in das Regenrückhaltebecken läuft und dort zum Teil versickert. Auch können bei Bedarf Schadstoffe im Regenwasser, zum Beispiel ausgelaufenes Öl nach Verkehrsunfällen, im Klärbecken direkt abgepumpt und fachgerecht entsorgt werden, damit keine Gefahren für die Umwelt entstehen. Die abgesetzten Schwebeteilchen, die sich über die Zeit im Becken ansammeln, werden einmal im Jahr nach kurzer Trockenlegung des Beckens ausgebaggert und ebenfalls ordnungsgemäß entsorgt. Das Regenrückhaltebecken war erst vor wenigen Jahren für ca. 1 Mio. Euro aufwändig saniert worden.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon