CDU Stadtverband Neu-Isenburg | Neu-Isenburg, Gravenbruch, Zeppelinheim
 
Neuigkeiten
15.11.2019, 11:03 Uhr | Übersicht | Drucken
Generationswechsel im Vorstand der CDU Neu-Isenburg

„Das Ehrenamt hat sich verändert. Der gesellschaftliche Wandel, der sich seit Jahren vollzieht, hat Auswirkungen auf das bürgerschaftliche Engagement, was auch die Parteien stark spüren. So sind die Gründe, weshalb Menschen heute ein Ehrenamt ausüben andere, als noch vor 30 Jahren“, so am Dienstag (12.11.2019) der alte und wiedergewählte Vorsitzende des Neu-Isenburger CDU-Stadtverbandes Stefan Schmitt im Rahmen der Mitgliederversammlung.



„Die Entwicklung des Vorstands, insbesondere die immer wieder erforderlichen Veränderungen durch Gewinnung neuer Persönlichkeiten für politische Aufgaben, verbunden mit einer weiteren Verjüngung, muss als ständige Aufgabe geplant und umgesetzt werden“, betonte Schmitt. So wurden aus den Reihen der Jungen Union Steffen Eyrich und Dominik Jurkovic neu in den Vorstand gewählt, was auch mit Blick auf die Kommunalwahl als Signal für junge, politisch interessierte Mitbürger gelten soll.

„Ziel der Isenburger CDU ist es nach wie vor, gute personelle Angebote für alle Altersklassen und Generationen zu offerieren, sodass speziell auch jüngere Leute angesprochen sind, sich für die Fortentwicklung und Zukunftssicherung in unserer Stadt trotz geändertem Freizeitverhalten zu engagieren. Die CDU ist hierfür immer offen“, so Stefan Schmitt.

Weitere neue Gesichter als Beisitzer im Vorstand sind Annette Schramm, die den Vorstand in Kommunikationsfragen unterstützen wird, sowie Margit Koch-Karner, die ihre umfangreichen Erfahrungen aus ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit im Sozialbereich einbringt.

Den aus beruflichen Gründen ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Uta Hemmann und Milan Gerovac dankte Schmitt im Namen der Mitgliederversammlung für die vielen Jahre des Engagements in und für den CDU-Stadtverband.

„Seit mehr als 40 Jahren sehen die Bürger der Stadt die CDU als Partei der gestaltenden Verantwortung für Neu-Isenburg. Das beinhaltet zugleich die Verpflichtung für die CDU in den kommenden Jahren, optimale Lösungen für Neu-Isenburg bei den Zukunftsaufgaben in den Bereichen Digitalisierung, Kinderbetreuung, Klimaschutz, Verkehr, Stadtentwicklung, Wohnungsbau, Bildungs- und Jugendsektor, Integration, Soziales sowie Wirtschaftsentwicklung und Arbeitsplätze zu finden und zum Wohl von Stadt und Bürgern umzusetzen. Entsprechend werden wir uns auch für die anstehenden kommunalen Wahlen ausrichten“, so Schmitt.

Für die beiden kommenden Jahre wurde Stefan Schmitt in seinem Amt als Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt als stellvertretende Vorsitzende wurden Bernd Beyer und Susanne Schmidt. Neu gewählt wurde der Stadtverordnete und Bauausschussvorsitzende Oliver Gröll als weiterer stellvertretender Vorsitzender.

Als Schatzmeisterin berief die Mitgliederversammlung erneut Ingrid Bickmann und als Schriftführer Peter Schwind. Joachim Großpersky übernahm das Amt des Mitgliederbeauftragten von Uta Hemmann.

Als Beisitzer sind für die nächsten beiden Jahre gewählt: Inge Bosseck-Buch, Steffen Eyrich, Pierre Fontaine, Dominik Jurkovic, Thorsten Klees, Margit Koch-Kamer, Annette Schramm und Jürgen Zepp.

Dem Vorstand gehören außerdem kraft Amtes der Fraktionsvorsitzende Patrick Föhl und die Stadtverordnetenvorsteherin Christine Wagner an. Vertreterin der Senioren- Union im Vorstand ist weiterhin Helga Hatzfeld. Die Ortsverbände werden durch deren Vorsitzende Bettina Blüchardt und Edgar Fischer vertreten. Auch Landrat Oliver Quilling gehört dem Vorstand als kooptiertes Mitglied an.





aktualisiert von Joachim Grosspersky, 06.12.2019, 11:18 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Impressionen
News-Ticker
Termine

CDU Landesverband
Hessen
Ticker der
CDU Deutschlands
CDU/CSU Fraktion
0.06 sec.