CDU Stadtverband Neu-Isenburg | Neu-Isenburg, Gravenbruch, Zeppelinheim
 
Neuigkeiten
15.08.2020, 19:54 Uhr | Übersicht | Drucken
Inge Bossek-Buch übernimmt den Verbandsvorsitz beim Friedhofszweckverband

 

Nach der Amtsniederlegung von Oliver Gröll hat die Verbandsversammlung im Juni 2020 die Neu-Isenburgerin Inge Bossek-Buch zur neuen Verbandsvorsitzenden des Zweckverbandes für das Friedhofs- und Bestattungswesen in Neu-Isenburg und Dreieich gewählt.

 



Von links: Andrea Mansfeld, Michèle Küchemann, Inge Bossek-Buch, Karin Holste-Flinspach, Heinz-Georg Stöhs
 

Inge Bossek-Buch war 15 Jahre beim Sender Freies Berlin tätig und arbeitete nach Ihrem Umzug nach Neu-Isenburg bis zur Verrentung im Öffentlichen Dienst. Seit 20 Jahren ist sie Mitglied der CDU, dessen Vorstand sie angehört und ist Vorstandsvorsitzende der Frauen Union. Des Weiteren ist sie stellvertretende Vorsitzende der Kreis Frauen Union und übte als stellvertretende Vorsitzende im Bezirksvorstand der CDA ihr Amt aus. Auch als Mitglied des Vorstandes des Sanitätsvereins Neu-Isenburg agiert sie.

Die 67-jährige ist seit 10 Jahren Stadtverordnete und seit 2016 Mitglied der Verbandsversammlung, wodurch sie bereits mit den Themen des Friedhofszweckverbandes vertraut ist. Sie möchte den eingeschlagenen Weg der Wandlung und Modernisierung der 8 Verbandsfriedhöfe weiterführen. „Friedhöfe gehören zu unserer Kultur. Es ist von Wichtigkeit, sie zu erhalten, gestalten und den Erfordernissen des gravierenden Wandels in der Bestattungskultur anzupassen“, erklärt die neue Verbandsvorsitzende zu Ihrem neuen Ehrenamt. Die Veränderung der Bestattungskultur wird auch Thema beim Strategietag am 22. Oktober 2020 sein, bei dem der Vorstand und die Geschäftsleitung gemeinsam mit Friedhofsexperten, Bestattern, Vertretern der Kirchen und interessierten Bürgern die Weiterentwicklung der Friedhöfe diskutieren werden. Der Friedhof als Ort der Begegnung, Ruhe und Einkehr ist auch das Anliegen des Projektes „Park der Poesie“ auf dem Waldfriedhof Buchenbusch, welches mittlerweile immer mehr Zuspruch und Unterstützer findet. Gerade in den letzten Wochen wurden 3 weitere neue Gedichttafeln von Bürgern gestiftet.

„Aber auch die wirtschaftlichen Ziele der Friedhöfe müssen im Auge behalten werden“, so Bossek-Buch weiter. Themen, wie die Umsetzung des 2019 beschlossenen Investitions-planes sowie der Umgang mit massiven Trockenschäden und größeren, nicht belegten Überhangflächen, welche im Zeichen des Naturschutzes teilweise in Blühwiesen umgewandelt werden, stellen den Zweckverband vor große finanzielle Herausforderungen.

Auch die wegen der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie erforderlichen Maßnahmen müssen vom Zweckverband weiterhin verantwortungsbewusst umgesetzt werden. Nachdem Trauerfeiern, auch in den Trauerhallen, unter Auflagen seit einiger Zeit wieder möglich sind, hat nun auch die Verwaltung wieder für persönliche Beratung geöffnet. Voraussetzung ist allerdings eine vorherige telefonische Terminabsprache und die Einhaltung der Maskenpflicht sowie der allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. Wenn möglich, sollten Anliegen jedoch möglichst weiterhin telefonisch oder per E-Mail vorgetragen werden. Alle Kontaktdaten sind auf www.friedhofszweckverband.de zu finden.

Unterstützt wird Bossek-Buch durch die Vorstandskolleginnen und Kollegen; insbesondere durch ihren Stellvertreter, Herrn Stöhs aus Dreieich und die Geschäftsführerin des Zweckverbandes, Andrea Mansfeld.



aktualisiert von Joachim Grosspersky, 17.08.2020, 13:00 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Impressionen
News-Ticker

CDU Landesverband
Hessen
Ticker der
CDU Deutschlands
CDU/CSU Fraktion
0.06 sec.